Home

Ausflugsziele Bad Mitterndorf

Kulm - grĂ¶ĂŸte Naturskiflugschanze

grĂ¶ĂŸte Natur-Skiflugschanze der Welt - der Kulm

Geschichte und Zukunft des Kulms

Dem Hausberg des Hinterbergertales, dem Grimming (2.351 Meter hoch) vorgelagert, ist der Kulm, auf dem sich die grĂ¶ĂŸte Naturskiflugschanze der Welt befindet. Das Wort "KULM" ist keltischen Ursprungs und bedeutet "vorgelagerter Berg".

Die Kulmschanze wurde 1950 erbaut und u.a. durch Hubert Neuper sen. eingesprungen. Seit 1953 finden immer wieder internationale Weltcup-Veranstaltungen statt.

 

Am 2. September 2004 erfolgte der offizielle Spatenstich, um die Skiflugschanze am Kulm auf den modernsten Stand zu bringen. Die ersten Umbauarbeiten betrafen den neuen Doppelsessellift, der als Aufstiegshilfe hauptsĂ€chlich die Athleten unterstĂŒtzt.

Bei der FIS Skiflug WM 2006 bewĂ€hrte sich erstmals das neue Starthaus direkt ĂŒber der Anlaufspur als Warteraum und Imbiss-Stube fĂŒr die Skiflieger.

Der Schanzenrekord von Gregor Schlierenzauer (215,5 Meter, 2009) ist mit einer Steinskulptur markiert, diese die Hauptschule Bad Mitterndorf gestaltet hat.

Mittlerweile liegt der Schanzenrekord bei 244 Meter (Peter Prevc/Slowenien).


*************************

Die Skiflugschanze ist auch in den Sommermonaten ein interessantes und beliebtes Ausflugsziel. Aufgrund der weltweiten Bekanntheit ist der Kulm fĂŒr viele Besucher und Reisegruppen eine besondere SehenswĂŒrdigkeit.

Durch die UnterstĂŒtzung der Marktgemeinde Bad Mitterndorf und in Zusammenarbeit mit dem OrganisationsbĂŒro Kulm konnte eine der modernsten Skifluganlagen mit mehreren Schau- und Informationstafeln ergĂ€nzt werden. Den vielen interessierten Touristen, Radlern, Mountainbikern, Nordic Walkern, GĂ€sten und Einheimischen wird nicht nur die 50jĂ€hrige Geschichte bis zur gegenwĂ€rtigen Zeit, sondern auch die letzten Sieger und die technischen Daten der Schanze anschaulich dargestellt.

Um den GÀsten und Familien auch die Möglichkeit zu geben, im Bereich des BasisgebÀudes eine Rast einzulegen, ergÀnzen Sitzmöglichkeiten, Kaffee- und GetrÀnkeautomaten sowie WC Anlagen das Angebot.

 

GrimmingTherme

Neu: Mit dem Lösen eines Thermeneintrittes können Sie ohne Mehrkosten an dem breitgefĂ€cherten Sportprogramm teilnehmen.   

 

Inmitten traumhafter Berg-Kulisse liegt die GrimmingTherme mit dem direkt verbundenen Clubhotel Aldiana Salzkammergut. Im Thermal-Relax-Bereich der Therme erwarten Sie zwei Indoor (eines davon 25 Meter, 34 °C) - und zwei Outdoor-Becken (eines davon: 18 Meter LĂ€nge mit 29 °C); im separaten Familien-Bereich finden Sie ein Kinder- und ein Sport-Becken. Kids und Jugendliche freuen sich ĂŒber die Riesenrutsche und die neue Gratis-Nintendo-Lounge.

Die großzĂŒgige Sauna-Landschaft bietet Entspannung und Genuss bei Sauna-AufgĂŒssen mit fantastischem Blick auf den Grimming. Besonders beliebt sind die vielfĂ€ltigen AufgĂŒsse.

 

Öffnungszeiten:

Therme tĂ€glich von 08.00 - 22.00 Uhr geöffnet und Sauna ab 09.00 Uhr geöffnet (Bade- und Saunaschluss sind um 21.45 Uhr) 

Revision 2018
Aufgrund der alljĂ€hrlich anstehenden Revision ist die Therme nach Ostern 2018 (genauer Termin wird rechtzeitig bekanntgegeben) geschlossen. In dieser Zeit rĂŒstet sich die Therme fĂŒr die Sommersaison.

 

 

→  GrimmingTherme-Spezial-Tipp:

Ab sofort ist es möglich ĂŒber "physio+", einem Partner-Unternehmen, mit Ă€rztlicher Überweisung einen Teil der physiotherapeutischen Behandlungs-Kosten von der Krankenkasse rĂŒckerstattet zu bekommen.

Terminvereinbarung unter
Tel.  +43 (0) 650 843 4431

 

 

Heimatmuseum Strick

Heimatmuseum Strick

Franz Strick, der Großvater des heutigen EigentĂŒmers, hat vor etwa 70 Jahren begonnen, Steine und Mineralien zu sammeln. Sein Sohn Franz Strick hat diese SammeltĂ€tigkeit fortgesetzt und sie auf andere GegenstĂ€nde ausgeweitet. So ist eine Sammlung von Möbeln, bĂ€uerlichem Hausrat, MĂŒnzen, Bildern und BĂŒchern entstanden, die heute von dessen Sohn betreut wird. Es entstand ein klassisches privates Heimatmuseum. Neu ist die umfangreiche Puppenausstellung.

Um die GegenstĂ€nde prĂ€sentieren zu können wurde schon 1958 das Haus umgebaut. Im Erdgeschoß beherbergt heute ein Raum eine beachtliche historische Bibliothek.

Der Raum im 1. Stock zeigt eine FĂŒlle von GegenstĂ€nden: Knochen von HöhlenbĂ€ren und Elchen aus dem Toten Gebirge und Dachsteinmassiv, Mineralien, Votivbilder und Devotionalien, Flaschen, eine Pfeifensammlung, Hausrat, Wanduhren, Wimpel und die Weltrekordsprungski des Peter Lesser von 1965.

Im Dachgeschoß werden die Masken und KostĂŒme des Bad Mitterndorfer Nikolospieles aufbewahrt. Die holzgeschnitzten Teufelsfratzen mit ihren Zottelfellen, der Priester und der Tod sowie die HĂ„bergeiß können bewundert werden, wenn sie nicht gerade - einmal im Jahr am 5. Dezember - in Verwendung stehen.

Im obersten Geschoß werden die rund 150 Figuren umfassende grĂ¶ĂŸte Mitterndorfer Privatkrippe, Fahnen, eine Werkzeug- und eine Schlössersammlung, Waagen, MilitĂ€rkappen und Feuerwehrhelme ab dem Ersten Weltkrieg, eine Waffensammlung mit Hieb- und Stich- sowie Faustfeuerwaffen und Gewehren, Backmodeln, Aufputz vom Almabtrieb und ein Hochrad ausgestellt.

Einmal in Jahr, zur Weihnachtszeit bis Anfang Februar werden Teile des Hauses umgestaltet und eine große Krippenschau aufgebaut.

Im Laufe der Jahrzehnte hat Franz Strick mittlerweile auch eine 27-bĂ€ndige Ortschronik zusammengetragen, die durch 10 FotobĂ€nde vervollstĂ€ndigt wird. Ortsgeschichtlich Interessierte dĂŒrfen hier Einblick nehmen.

Lage: Das Museum befindet sich im Ortszentrum hinter dem Gemeindeamt.
Es gibt keine fixen Öffnungszeiten, ein Anruf lohnt sich.
Eintritt: freiwillige Spenden

Kontakt:
Regina Egger, +43 /(0)664 207 6663
(Familie Strick)
A-8983 Bad Mitterndorf Nr. 67
Tel.: +43/(0)3623/2217

Wallfahrtskirche Maria Kumitz

Wallfahrtskirche Maria Kumitz

Die im Bad Mitterndorfer Ortsteil "Obersdorf" auf einer Anhöhe gelegene Pfarr- und Wallfahrtskirche zur hl. Maria birgt als verehrtes Heiligtum eine Pietå. Bereits 1717 wurde hier eine Kalvarienbergkapelle erbaut.

1766 – 1773 kam es zum Bau der heutigen Kirche. Der Turm wurde erst 1778/79 vollendet. Der Hochaltar stammt von Johann Fortschegger, ebenso der freistehende Tabernakel. Eine Volkssage erzĂ€hlt, daß dem Urheber des Baues der Kirche am Kumitzberg, Pfarrer Balthasar Marinz aus Mitterndorf, bei einem Ritt zum Pfarrer nach Aussee - beim Kumitzberg angekommen - das Pferd in die Knie stĂŒrzte und ihn abwarf, worauf er das GelĂŒbde tat, am Kumitzberg eine Kapelle zu Ehren der schmerzhaften Mutter Gottes zu bauen.  

Tauplitzalm

Tauplitzalm

Erreichbarkeit

Sie werden die Auffahrt auf der Alpenstrasse genießen:

  • herrliche Aussichtspunkte an den 10 Kehren
  • mĂŒheloses Überwinden von 800 Höhenmetern
  • der große Parkplatz ist Ausgangspunkt fĂŒr viele Wanderungen und SpaziergĂ€nge

Fahrtdauer: 20 Minuten mit dem PKW
Preise und Busfahrplan unter www.alpenstrasse.at  

Vierer-Sesselbahn auf die Tauplitz

Genussvoll entschweben Sie mit der Vierer-Sesselbahn dem Tal. Die "Landung" auf der Tauplitzalm erfolgt nach ca. 15 Minuten.  

Preise Sommer 2017 ....

 

Es erwartet Sie:

  • Ein idyllisches Almdorf mit urigen HĂŒtten und eine kraftvolle Natur.
  • Neben Personen werden auch Hunde, FahrrĂ€der und KinderwĂ€gen transportiert.
  • GĂŒnstige Partnerangebote fĂŒr Ihre Liftfahrt von Anfang Juli bis Mitte September.

Preise und Öffnungszeiten der Bergbahnen unter www.dietauplitz.com  

Ihr Rad am Sessellift

Genussradfahren am Tauplitzalm-Sonnenplateau und noch dazu ohne anstrengende Höhenmeter, das ermöglicht Ihnen unser Bike-Transport mit der 4er-Sesselbahn ab Tauplitz-Ort – gratis versteht sich! Sie bezahlen nur fĂŒr die Sesselbahn-Bergfahrt, ist das ein Angebot?

Vor Ihnen die 10 km Genussabfahrt ĂŒber die Tauplitzalm-Alpenstraße nach Bad Mitterndorf. Bequemer geht’s nicht – wir freuen uns auf Sie.

Bezaubernde 6-Seen-Wanderung am Hochplateau der Tauplitzalm

Unsere 6 Bergseen in TrinkwasserqualitĂ€t sind einzigartig in Europa. Sie sind von einer sehr artenreichen, alpinen Hochkarst-Flora umgeben und ganz leicht zu erwandern. Die Plateaulage der Tauplitzalm bietet eine Vielzahl von leichten Spazierwegen und Wanderungen. DarĂŒber hinaus erwarten Sie anspruchsvolle alpine Touren.

Das einzigartige Panorama- und Naturerlebnis auf der Alm ist mit Worten nicht zu beschrieben. Zum GlĂŒck kann es erlebt werden, wir freuen uns auf Sie.

Ein Wanderparadies von Ende Mai bis spÀt in den Herbst, wenn die Natur die LÀrchen malerisch gelb fÀrbt.

Heilklima auf der Tauplitzalm

Allergiker atmen tief durch, garantiert nach wissenschaftlichen Studien herrscht auf der Alm völlige Milben- und Schimmelpilzfreiheit sowie eine viel geringere Pollenbelastung als in den Tallagen. Allergen Karenz ist die natĂŒrlichste und gesĂŒndeste Therapieform.

Kontakt

Tauplitzer Fremdenverkehrsgesellschaft mbH
Tauplitz 71
A-8982 Tauplitz
Tel.: +43/(0)3688/2252
www.dietauplitz.com

Mehr Infos zur 6-Seen-Wanderung.

SagtĂŒmpel Tauplitz

SagtĂŒmpel Tauplitz

Die SagtĂŒmpelquelle
Renaturierung eines Naturjuwels

 

Nordöstlich von Tauplitz, unweit der Gnanitzstraße, befindet sich idyllisch im Wald gelegen der sagenumwobene "SagtĂŒmpel". Es handelt sich dabei um eine der in Österreich sehr selten anzutreffenden vauclusischen Riesenkarstquellen, was bedeutet, dass das Wasser aus einem tiefen Quellsee von unten empor gedrĂŒckt wird.

Die WasserfĂŒhrung schwankt zwischen 10 l/s und 10 mÂł/s, wobei das Einzugsgebiet der Quelle hauptsĂ€chlich das Plateau der Tauplitzalm umfasst. Markierungsversuche bewiesen einen direkten Zusammenhang mit der Bachversickerung des Krallersees, nördlich des Hollhauses. Das Wasser ĂŒberwindet dabei einen Höhenunterschied von ĂŒber 600 m bei einer Entfernung von 4 km. Das Wasser der Quelle fließt zum Tauplitzer Wasserfall, der mit einer herrlichen 30 m hohen Kaskade in den Grimmingbach stĂŒrzt.
Aufgrund der großen Tiefe und des mystischen Aussehens des SagtĂŒmpels rankt sich auch eine Sage um diesen magischen Ort.

Leider wurde der große Quelltopf 1975 im Zuge der Wasserversorgung vollkommen mit Schotter verfĂŒllt und zubetoniert. Seit in den 2000er-Jahren die Trinkwasserentnahme eingestellt wurde, lag die Fassungsanlage brach.
Die Idee fĂŒr eine Renaturierung bestand bereits seit mehreren Jahren. Im Herbst 2016 konnte im Rahmen eines LEADER-Projektes mit der Renaturierung begonnen werden. Dabei wurden sĂ€mtliche Betonteile abgetragen und der Quellsee mittels Spezialbagger wieder freigelegt.

 

Durch die gelungene Renaturierung entstand ein interessantes Ausflugsziel fĂŒr Sommer- wie auch WinterspaziergĂ€nge. Der SagtĂŒmpel wurde als GlĂŒcks- bzw. Kraftplatz wieder zu einem beliebten Wander- und Ausflugsziel in OrtsnĂ€he von Tauplitz.

 

Der Wassermann von Tauplitz

Vor hunderten von Jahren lebte im Kreith bei Tauplitz ein armes Ehepaar. Der Mann kam eines Tages gerade dazu, als sich einige Tauplitzer Bauern darĂŒber unterhielten, wie tief wohl der "SagtĂŒmpel" sein möge. Und als einer der versammelten Bauern sagt, dass er demjenigen gerne ein großes GoldstĂŒck geben wĂŒrde, der ihm sagen könnte, wie tief dieser TĂŒmpel wirklich sei.
Dieses mitangehörte GesprĂ€ch ließ dem armen Mann keine Ruhe mehr; und nachdem er sich mit seiner Frau darĂŒber beraten hatte, fertigte er eine sehr lange Stange an, indem er eine grĂ¶ĂŸere Anzahl von Stangen zusammenband. Damit begab sich das Ehepaar zum SagtĂŒmpel. Sie stocherten eine StangenlĂ€nge nach der anderen in den tiefen Schlund, bis plötzlich riesige Luftblasen heraufkamen und eine gewaltige Stimme aus der Tiefe erscholl: "Wenn ihr nicht aufhört zu grĂŒnden, verschlinge ich euch!"
Die beiden Leute ließen die lange Stange im SagtĂŒmpel erschrocken stecken und sprangen davon, um in Tauplitz von dem Wassermann im SagtĂŒmpel zu erzĂ€hlen, der es nicht wollte, dass man wisse, wie tief seine Behausung liege.
Quelle: Tauplitzer Sagen, Hans-Ludwig Zaißenberger

 

Text und Fotos: Robert Seebacher/ARGE SagtĂŒmpel

 

Nikolomuseum im Gasthof Thomahof

Nikolomuseum Tauplitz

Nikologruppe

Diese Ausstellung zeigt eine der letzten noch erhaltenen und gepflegten Volksschauspiele (Nikolospiel) im Alpenraum.

Besuchen sie nach Voranmeldung bei der Familie Gruber "Gasthof Thomahof" das ganze Jahr ĂŒber die Figuren und Masken der Nikolospielgruppe.

Es gibt 60 Holzmasken, die alle von einheimischen Schnitzern von Handarbeit geschnitzt wurden, zu begutachten.

Weiters können einige lebensgroß aufgebaute Spielfiguren (z.B. Strohschab 6 Meter Höhe) hautnah bestaunt werden. NatĂŒrlich kann man auch die Werkstatt von Alfred Gruber sen. besichtigen, wo immer einige Masken und Requisiten gefertigt werden. Persönlich werden sie von Spielleiter Roman Gruber durch die RĂ€umlichkeiten des Dachbodens im Hause Thomahof (15. Jahrhundert erbaut) gefĂŒhrt. Der Eintritt ist frei, jedoch freut sich die Nikolospielgruppe immer ĂŒber eine freiwillige Spende.

 

Anmeldung:

Roman Gruber, Gasthof Thomahof

Klachau 22

8982 Bad Mitterndorf

Tel. 03688/2110

 

Schnaps-Schaubrennerei im Gasthof Moser

Schnaps-Schaubrennerei im Gasthof Moser

Interessierten GĂ€sten wird gerne die Anlage gezeigt und erklĂ€rt, wie alles funktioniert und worauf es bei einem guten Edelbrand ankommt. Die verschiedenen Sorten aus handverlesenen FrĂŒchten gibt es direkt im Gasthof Moser zu kaufen, auch in dekorativen Geschenkflaschen und selbstverstĂ€ndlich auch im Ausschank. Denn ein guter Schnaps nach dem Essen unterstĂŒtzt das Wohlbefinden.

 

Gasthof Moser
Klachau 43
8982 Bad Mitterndorf
Tel. +43/(0)3688/2215
mail: info(!at)gasthausmoser.at
Web: www.gasthausmoser.at

Ausflugsziele bis 20 km

Salzwelten - Salzbergwerk Altaussee

Salzwelten - Salzbergwerk Altaussee

Seit ĂŒber 100 Jahren können Besucher dieses Salzbergwerk besichtigen. Schon davor kamen berĂŒhmte GĂ€ste wie etwa der Forscher Alexander von Humboldt oder Erzherzog Johann hierher, weil sie an der faszinierenden Welt unter Tage interessiert waren. Altaussee ist nicht nur ein Salzbergwerk, hier wird auch aktiver Bergbau betrieben. Der Berg der SchĂ€tze wird Ihnen seine Geschichte erzĂ€hlen: vom Kampf der Menschen um das Wertvolle und Schöne und von der Suche eines jeden nach seinem Schatz.

Kontakt
Salzwelten Altaussee
Steinberghaus
A-8992 Altaussee
Tel.: +43/(0)6132/2002400 
www.salzwelten.at  

PĂŒrgg - das steirische Kripperl

Die Johanniskapelle in PĂŒrgg...
... wurde urkundlich 1350 erwÀhnt, es handelt sich aber um ein romanisches Bauwerk das aus dem 12. Jhd stammen soll. Die herrlichen Wandmalereien stammen ebenfalls aus dem 12 Jhd. 1893 wurde die Kapelle restauriert, die Originalfreilegung wurde 1948 abgeschlossen. Die Johanniskapelle ist auf jedenfall einen Besuch wert.

Die Pfarrkirche von PĂŒrgg,...

... dem Hl. Georg geweiht, wurde der Überlieferung nach am 17. Juli 1130 geweiht. Von diesem romanischen Bau sind noch drei Schiffe erhalten. Die Seitenschiffe weisen die charakteristischen halbrunden Aspiden auf.Anfang des 14. Jahrhunderts verĂ€nderte man die Kirche im Stile der Gotik. An die Westfassade wurde 1904 die Grufthalle der Grafen Lamberg gebaut. (Website Gemeinde PĂŒrgg-Trautenfels). Eine Besonderheit ist das Westportal mit dem romanischen TĂŒrblatt, das zu Abwehr böser Geister Spiralen aus Schmiedeeisen trĂ€gt. PĂŒrgg ist vielleicht besser bekannt durch den Namen das "Steirische Kripperl", den Peter Rossegger diesem schönen Ort zugesprochen hat.

Kontakt
8951 PĂŒrgg-Trautenfels
PĂŒrgg 1
Tel.Nr.:+43/(0)3682/22482 (nur teilweise besetzt, sonst Pfarramt Stainach Tel.Nr.: +43/(0)3682 22358)
http://www.stainach-puergg.gv.at/_contents-740 

Alpengarten Bad Aussee

Alpengarten Bad Aussee

Der Bad Ausseer Alpengarten zeigt auf einem 12.000 m2 großen Areal ĂŒber 2.000 verschiedene Pflanzen aus aller Welt. Nehmen Sie sich Zeit und erleben Sie in Ruhe die Natur im Ă€ltesten Alpengarten der Steiermark. Das kĂŒhle, regnerische und schneereiche Klima des Ausseerlandes erlaubt die Kultivierung ausgesprochen seltener Pflanzen aller Kontinente.

Kontakt
Alpengarten Bad Aussee
Ischlbergstraße 38
A-8990 Bad Aussee
Tel.: +43/(0)676/836 22 543
www.neza.at

Kammerhofmuseum

Kammerhofmuseum Bad Aussee

Der Kammerhof ist eines der bedeutendsten BaudenkmĂ€ler der Steiermark: erste urkundliche ErwĂ€hnung 1395. Das Haus diente bis 1926 als SalzamtsgebĂ€ude. 1949 stellte die Saline der Marktgemeinde Bad Aussee im Kammerhof einige RĂ€ume fĂŒr ein "Ortsmuseum" zur VerfĂŒgung, das 1950 eröffnet wurde. Heute beherbergt der Kammerhof neben dem Museum noch die ProberĂ€ume der Musikkapelle Bad Aussee sowie die StadtbĂŒcherei und eine Ludothek. Jedes Jahr gibt es einige Sonderausstellungen.

Kontakt:
Kammerhofmuseum Bad Aussee
Chlumeckyplatz 1
A-8990 Bad Aussee
Tel.: +43/(0)3622/53725-11
Website Museum ....

NĂ€hmaschinensammlung

NĂ€hmaschinensammlung Tauplitz

Über lange Jahre hat Erich Seiringer etwa 275 NĂ€hmaschinen aus der ganzen Welt zusammengetragen. Diese werden auf rund 100 m2 im „Kulmhof“ von Sylvia Seiringer prĂ€sentiert. Und natĂŒrlich ist der grĂ¶ĂŸte Teil der Sammlung betriebsbereit, egal ob mit Hand, Fuß oder Elektromotor. ZusĂ€tzlich sammelte Erich Seiringer aber auch andere GegenstĂ€nde. So sind alte Kalender und etwa 500 TonkrĂŒge und GlĂ€ser ebenso hier untergebracht und zu bestaunen.

Kontakt 
Bernd Seiringer
Furt 34
A-8982 Bad Mitterndorf 
Tel. +43/(0)664/4924564

Schloss Trautenfels

Schloss Trautenfels

Das Schloss Trautenfels wurde auf einem Felssporn am Fuße des Grimming erbaut. An dieser Stelle ist 1261 erstmals eine Burg namens Neuhaus erwĂ€hnt. 1664 erwarb Siegmund Friedrich von Trauttmansdorff das GebĂ€ude und nannte es Trautenfels. Die letzten adeligen Besitzer, die Familie Lamberg, verkauften das Schloss 1942. In den neunzehnhundertfĂŒnfziger Jahren erfolgte der Aufbau eines Regionalmuseums. Nach der Renovierung des Schlosses prĂ€sentiert sich auch das Landschaftsmuseum seit 1998 in neuer Gestalt. Neben dem prĂ€chtigen Marmorsaal und einem Einstimmungsraum erwarten Sie 12 RĂ€ume mit einzelnen Themen aus der Natur- und Kulturgeschichte der Region. Die Natur- und Kulturgeschichte des Ennstales und Ausseerlandes werden in immer neuen attraktiven Sammlungen prĂ€sentiert.

Kontakt
Schloss Trautenfels
A-8951 Trautenfels
Tel.: +43/(0)3682/222 33 
Website Museum ...

Ausflugsziele bis 40 km

Naturhaus Seewiese

Naturhaus Seewiese

Direkt am Altausseer See gelegen, zÀhlt das Jagdhaus "Seewiese" bis in den Herbst hinein zu den beliebtesten Einkehradressen. Vor dem Jagdhaus erstreckt sich eines der schönsten Erholungsgebiete des Ausseerland - Salzkammergut mit seinem einzigartigen Blick auf den Dachstein. Der Altausseer See und die Seewiese, östlich des Sees gelegen, gehören untrennbar zusammen. Im Naturhaus Seewiese werden Grundlagen geboten, um die unmittelbare Umgebung besser sehen und verstehen zu lernen. Es wird versucht, die Natur mit ihren Pflanzen und Tieren des Altausseer Sees und seiner Umgebung darzustellen.

Kontakt
InformationsbĂŒro Altaussee
A-8992 Altaussee
Tel.: +43/(0)3622/71643 
Website ...

Dachsteinhöhlen

Dachsteinhöhlen

Rieseneishöhle

Die Rieseneishöhle gehört zu den grĂ¶ĂŸten Eishöhlen der Welt. Höhepunkte der einstĂŒndigen FĂŒhrung sind die Gralsburg und die Eiskapelle. Die Rieseneishöhle enthĂ€lt 30.000 mÂł Eis. In manchen Höhlenteilen, wie zum Beispiel im Tristandom erreicht die EisstĂ€rke 25 m.
Ausgangspunkt: Mittelstation der Dachsteinbahn Obertraun. Die Rieseneishöhle ist von der Mittelstation der Dachsteinbahn Obertraun in 15 Gehminuten erreichbar. FĂŒr den Besuch der Höhle ist ein Zeitaufwand von ca. 1,5 Stunden mit Zu- und Abgang zu rechnen. Die Höhle ist mit normalem Schuhwerk begehbar. Warme Kleidung wird empfohlen!

Mammuthöhle

Die Mammuthöhle ist die "Höhle der Höhlenforscher". Von den ĂŒber 60 km HöhlengĂ€ngen ist 1 km als touristischer Teil erschlossen. Bei den FĂŒhrungen werden Ihnen EindrĂŒcke vermittelt, wie sie die Höhlenforscher bei ihren mehrtĂ€gigen Höhlenaufenthalten erleben.
Ausgangspunkt: Mittelstation der Dachsteinbahn Obertraun Die Mammuthöhle ist von der Mittelstation der Dachsteinbahn Obertraun in 15 Gehminuten erreichbar. FĂŒr den Besuch der Höhle ist ein Zeitaufwand von ca. 1,5 Stunden mit Zu-und Abgang zu rechnen. Die Höhle ist mit normalem Schuhwerk begehbar. Warme Kleidung wird empfohlen!

KoppenbrĂŒllerhöhle

Die KoppenbrĂŒllerhöhle ist die jĂŒngste unter den Dachsteinhöhlen. Sie liegt in der NĂ€he von Obertraun. Ein romantischer Weg entlang der Koppentraun fĂŒhrt die Besucher in kurzer Zeit zum Höhleneingang. Eigentlich ist die KoppenbrĂŒllerhöhle eine Riesenquelle. Man kann sie betreten und lernt verstehen, welchen unvermuteten Lauf das Wasser im Dachsteingebirge nimmt.
Ausgangspunkt: Ortsende von Obertraun (Richtung Koppenpaß) - Parkplatz Gasthof Koppenrast. Die KoppenbrĂŒllerhöhle ist vom Parkplatz Koppenrast in 15 Gehminuten erreichbar. FĂŒr den Besuch der Höhle ist ein Zeitaufwand von ca. 1,5 Stunden mit Zu- und Abgang zu rechnen. Die Höhle ist mit normalem Schuhwerk begehbar. Warme Kleidung wird empfohlen!

Kontakt
Dachstein & Eishöhlen GmbH & Co KG
Winkl 34
A-4831 Obertraun
Tel.: +43/(0)6134/8400 
www.dachsteinhoehlen.at 

Salzbergwerk Hallstatt

Salzwelten Hallstatt

7.000 Jahre Salzabbau in Hallstatt. Der "Mann im Salz" begleitet die Besucher auf der Reise durch die Zeit in den Salzwelten Hallstatt. Seit 2002 ist der "Mann im Salz" das zentrale Thema der neu gestalteten Salzwelten. Im Jahr 1734 wurde eine durch das Salz konservierte Leiche gefunden. In der Bergchronik steht geschrieben: "Platt gedrĂŒckt wie ein Brett und fest verwachsen mit dem Stein. Kleidung und Werkzeug waren gar sonderbar, aber vollstĂ€ndig erhalten."

Kontakt
Salzwelten Hallstatt
Salzbergstraße 21
A-4830 Hallstatt
Tel.: +43/(0)6132/2002400 
www.salzwelten.at 

Fahrzeugmuseum Bad Ischl

Fahrzeugmuseum Bad Ischl

Ein kleines einsatzfreudiges Team hat sich zur Aufgabe gemacht, die Pflege alter Fahrzeuge und verschiedenster technischer GerĂ€te fĂŒr die Nachwelt zu erhalten. Die Sammlung bietet einen Überblick ĂŒber die technische Entwicklung in den letzten Jahrzehnten im zivilen, militĂ€rischen und landwirtschaftlichen Bereich. FĂŒr Modellbaufreunde wird eine kleine, aber feine Auswahl an sorgfĂ€ltig gebauten und bemalten Fahrzeug-Modellen, welche laufend ergĂ€nzt werden, gezeigt.

Kontakt
Museum Fahrzeug-Technik-Luftfahrt
Sulzbach 178
A-4820 Bad Ischl
Tel.: +43/(0)6132/26658 
www.fahrzeugmuseum.at 

Kaiservilla Bad Ischl

Kaiservilla Bad Ischl

Die Beziehungen der Habsburgerdynastie zu Ischl reichen ĂŒber 700 Jahre zurĂŒck. NatĂŒrlich ist die Kaiservilla im Vergleich zur grandiosen Pracht der Wiener Residenzen (Hofburg, Schönbrunn,...) eine Miniaturausgabe. In der Kaiservilla traf der Kaiser mit StaatsmĂ€nnern zu diplomatischen Verhandlungen auf höchster Ebene zusammen, hier unterzeichnete er 1914 die KriegserklĂ€rung an Serbien, aus welcher sich der Erste Weltkrieg entwickelte. Kaiser Franz Joseph I gestattete die Besichtigung der Kaiservilla einschließlich seiner privaten Appartements, wenn er nicht in der Residenz war. Seine Nachkommen haben diese Tradition insofern beibehalten, dass Haus und Park wĂ€hrend der Sommermonate zugĂ€nglich sind. Sie bieten dem Besucher das gleich Bild wie einst dem Kaiser und seiner Familie.

Kontakt
Kaiservilla Besichtigungsbetrieb Ges.m.b.H
Jainzen 38
A-4820 Bad Ischl
Tel.: +43/(0)6132/23241 
www.kaiservilla.at 

Leharvilla

Leharvilla

Am rechten Ufer der Traun befindet sich die markante Villa, in der der Komponist Franz Lehar 1910 bis zu seinem Tod 1948 wohnte. Hier entstanden viele seiner Operetten. Die RÀume wurden gÀnzlich unverÀndert gelassen. Zahlreiche Geschenke von Bewunderern, sowie persönliche GegenstÀnde halten die Erinnerung an den Meister lebendig. Seit Juli 2002 bietet die Lehar-Villa zusÀtzliche SchaurÀume! Die Wohnung von Sophie Lehar wurde mit betrÀchtlichem Aufwand hergerichtet und bietet nun drei zusÀtzliche RÀume in denen an die beiden Operettenkomponisten Franz Lehar und Oscar Straus erinnert wird.

Kontakt
Leharvilla
Leharkai 8
A-4820 Bad Ischl
Tel.: +43/(0)6132/26992 
http://badischl.salzkammergut.at/oesterreich/poi/430002122/leharvilla-bad-ischl.html

Paula Grogger Haus

Paula Grogger Haus

Paula Grogger zĂ€hlt zu den bedeutenden Dichtern der Steiermark. Aus den EinkĂŒnften ihres Romanes "Das Grimmingtor" ließ sie 1933 ein Wohnhaus in Öblarn erbauen. Im Testament der 1984 verstorbenen Dichterin war es ihr Wunsch, dieses Haus in seinem Zustand zu erhalten. Man betritt durch einen Vorgarten kommend das Wohnhaus der Dichterin und taucht in ihre Lebenswelt ein. Die gute Stube im Erdgeschoß ist ebenso wie das gerĂ€umige GĂ€stezimmer und das daran anschließende Arbeits- und Schlafzimmer der Dichterin im ursprĂŒnglichen Zustand belassen. Im Dachgeschoß des Hauses wurde ein Ausstellungsraum eingerichtet, der anhand von Dokumenten, Zeugnissen, Fotografien, Spielzeug, der Groggerschen Hausbibel und diversen Kleinutensilien das Leben und Wirken der Dichterin veranschaulichen.

Kontakt
Paula Grogger Haus
Bahnhofstraße 95
A-8960 Öblarn
Tel.: +43/(0)3684/2384 
www.kultur.steiermark.at/cms/beitrag/10089250/7716775/

Ausflugsziele bis 70 km

Stift Admont

Stift Admont

Es wurde im Jahre 1074 von Erzbischof Gebhard von Salzburg gegrĂŒndet und ist damit das Ă€lteste bestehende Kloster in der Steiermark. Es liegt am Zugang zum Nationalpark GesĂ€use in einer imposanten Naturlandschaft. Das Stift enthĂ€lt die grĂ¶ĂŸte Klosterbibliothek der Welt und ein modernes Museum, es werden barocke und aktuelle Architektur, Kunst vom Mittelalter bis zur Gegenwart, ein Naturhistorisches Museum, frĂŒhe Handschriften und Drucke, Sonderausstellungen und weitere Angebote prĂ€sentiert.

Kontakt
Benediktinerstift Admont
A-8911 Admont 1
Tel.: +43(0)3613/2312-0 
www.stiftadmont.at

Dachstein Sky-Walk

Dachstein Sky-Walk

Die Sky-Walk Plattform thront auf 2.700 Metern Seehöhe, inmitten der 250 Meter senkrecht abfallenden Felswand des Hunerkogels. Ein 360-Grad Panorama lĂ€sst den Blick der Besucher von Slowenien im SĂŒden bis nach Tschechien im Norden schweifen. Der Sky-Walk zĂ€hlt somit zur spektakulĂ€rsten Aussichtsplattform der Alpen. Der Besuch der Sky-Walk Aussichtsplattform ist fĂŒr jedermann absolut sicher. Die neue Himmelspforte hĂ€lt nicht nur Windgeschwindigkeiten von 210km/h stand, auch 8 Meter Schnee können sie nicht erschĂŒttern. Teile der Sky-Walk Bodenplattform sind aus Glas, wodurch dem Gast ein unvergleichliches Erlebnis garantiert ist!

Kontakt
Dachstein Gletscherbahn Ramsau
A-8972 Ramsau am Dachstein 79
Tel.: +43(0)3687/22042-810 
www.dachsteingletscher.at

Gmundner Keramik Manufaktur

Gmundner Keramik Manufaktur

Bereits im 17. Jahrhundert galt Gmunden als Hochburg der altösterreichischen Fein- und Zierkeramik. Die Naturschönheiten rund um den Traunsee inspirierten die KeramikkĂŒnstler zu besonderen Formen und Farben. Schon damals entstand das noch heute so beliebte grĂŒngeflammte Dekor! Wie vor 300 Jahren wird in der Gmundner Keramik Manufaktur StĂŒck fĂŒr StĂŒck in liebevoller Handarbeit geschaffen und mit Sorgfalt zur Vollendung gebracht.

Kontakt
Gmundner Keramik
Keramikstraße 24
A-4810 Gmunden
Tel.: +43(0)7612/786-0 
www.gmundner.at

Lodenwalker Ramsau

Lodenwalker Ramsau

Am Fuße des Dachsteins, im sogenannten Rössing, dem östlichern Teil der paradiesisch schönen Ramsau, befindet sich die Heimat des Schladminger Lodens. Hier steht die Lodenwalke seit mehr als 500 Jahren.

Kontakt
Firma Lodenwalker
Inh. Ing. Georg Steiner
Rössing 122
A-8972 Ramsau am Dachstein
Tel.: +43/(0)3687/81930 
www.lodenwalker.at

Schloss Großsölk

Schloss Großsölk

Das 1. Österreichische Naturparkhaus wurde im Juni 1998 im ehemaligen Schloss und Pfarrhof Großsölk inmitten des Naturparkes SölktĂ€ler eröffnet. In sechs RĂ€umen entstand hier eine museale Schau als ErgĂ€nzung und Bereicherung zur landschaftlichen Pracht der SölktĂ€ler. Flora und Fauna, Geologie und die regionalen Besonderheiten werden in Texten, Karten und Bildern vorgestellt und sind eine ErgĂ€nzung zum Naturerlebnis. Immer wieder setzt das Naturparkhaus aber auch kĂŒnstlerische Akzente mit kleinen Ausstellungen unterschiedlichster KĂŒnstler.

Kontakt
Naturparkhaus "Schloss Großsölk"
Großsölk 55
A-8961 Großsölk
Tel.: +43/(0)3685 / 23180 
www.soelktaeler.at

Abenteuerparks

Abenteuerparks

Hochseilkletterpark Omunduntn Altaussee

Fahrzeit von Bad Mitterndorf: 20 Minuten

Der neue ultimative Hochseilkletterpark in Altaussee zwischen Loser-Schiarena, Hagan Lodge und Blaa-Alm. FĂŒr die ganze Familie, Vereins- und BetriebsausflĂŒge, SchĂŒlergruppen und Seminar/Incentiveteilnehmer.

6 Parcours (Einschulungsparcour, Kinder/Seniorenparcour, Könnerparcour, Incentiveparkteil, Slacklineparcour, FlyingFox/Power Swing) mit ĂŒber 100 Elementen werden zu einem unvergesslichen Erlebnis fĂŒr die ganze Familie.

Kontakt
Loser Outdoor GmbH – Die Agentur fĂŒr Freizeitgestaltung im Ausseerland
GF Markus Raich
Lichtersberg 83
8992 Altaussee
Telefon: 03622-71558 oder GF Markus Raich 0664 / 2644651
E-mail: info(!at)loser-outdoor.at  
www.loser-outdoor.at, www.omunduntn.at

Abenteuerpark Gröbming und Zipline Stoderzinken

Fahrzeit von Bad Mitterndorf: 30 Minuten

Der grĂ¶ĂŸte Kletterpark Österreichs lĂ€dt die ganze Familie zu einer spannenden Entdeckungsreise im natĂŒrlichen Wald ein. Es erwarten Sie neue Herausforderungen an Mut und Geschicklichkeit, lustige Aufgabe, ungewöhnliche Ausblicke und vor allem viel Spass! Den Erlebnisraum "Wald" aus einer neuen Perspektive erleben!

Achtzehn verschiedene Parcoure in unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden fĂŒhren Sie in Höhen von 2 bis 15 Metern. Ăœber 200 Elemente und Stationen erfordern ein Klettern, Balancieren, Rutschen und Hanteln ĂŒber die unterschiedlichsten Seil- und BrĂŒckenkonstruktionen.

Nach der AusrĂŒstungsausgabe, einer ausfĂŒhrlichen Einschulung und Absolvierung eines Probeparcours können Sie selbstĂ€ndig den Park entdecken. Unser spezielles Sicherungssystem gewĂ€hrleistet eine durchgehende Sicherung und leichtverstĂ€ndliche Piktogramme zeigen Ihnen den Weg.

Kontakt
Abenteuer Park Gröbming Betriebs- u. Errichtungs Ges.m.H.
Stoderstrasse 114
8962 Gröbming
Tel.: +43/(0)3685/22245
www.abenteuerpark.at   oder   www.zipline.at

Wasserspielpark Eisenwurzn

Fahrzeit von Bad Mitterndorf: 1h 15 min

Wasser fĂŒhlen, stauen, fließen lassen - im Wasserspielpark Eisenwurzen sammeln Kinder auf lustvolle Weise Erfahrung mit dem nassen Element. So erfahren die Kinder im Themenpark in St. Gallen die Eigenschaften von Wasser ausdrucksvoll und nachvollziehbar:

SchöpfrĂ€der und Stauanlagen veranschaulichen im Wasserspielpark Eisenwurzen die Kraft des Wassers. Aquarien und Schauteiche geben "Ein - blick" in biologische VorgĂ€nge und ZusammenhĂ€nge. Zahlreiche Informationstafeln liefern Hintergrundwissen. Über Stock und Stein, durch Wasser und Wiesen fĂŒhrt die Bike-Strecke im Wasserspielpark Eisenwurzen. Die Zeitnehmung zeigt an, wer der Schnellste ist, bei Bedarf können RĂ€der vor Ort ausgeliehen werden.

Kontakt
Wasserspielpark Eisenwurzen
InformationsbĂŒro St. Gallen
Markt 35
8933 St. Gallen
Tel.:+43/(0)3632 /7714-0
www.wasserspielpark.at  

Der Wilde Berg Mautern

Fahrzeit von Bad Mitterndorf: 1 Stunde

Es gibt einen Ort, wo keine Langeweile herrscht: Jede Menge Neues erwartet die GÀste am Wilden Berg in Mautern: ein Alpentierpark, ein Kinderbauernhof, der Wiesengleiter mit dem es durch Wald und Wiese abwÀrts geht.
Kleine Entdecker erleben am Wilden Berg eine richtige Alpensafari mit heimischen Tieren. Am Kinderbauernhof warten Tiere zum Streicheln und Spielen. Aber nicht nur die Safari ist ein wahres Abenteuer: Der Spielpark bietet viele weitere Highlights – und wer rasant ins Tal kommen möchte kann mit dem Mountain-Kart, dem Wiesengleiter oder mit dem Roller hinunterflitzen.
Welche Abenteuer sonst noch am Wilden Berg warten?
www.derwildeberg.at

Öffnungszeiten:
14. Mai 2015 bis 28. Juni 2015 tĂ€glich außer Montag
29. Juni 2015 bis 13. September 2015 tÀglich
15. September 2015 bis 27. September 2015 tĂ€glich außer Montag
1.Oktober 2015 bis 26. Oktober 2015 Donnerstag bis Sonntag

Wildpark Mautern GmbH
Alpsteig 1
8774 Mautern
Telefon: +43 3845 2268
E-Mail: info(!at)derwildeberg.at
Internet: www.derwildeberg.at

 

MĂ€rchenwald

Fahrzeit von Bad Mitterndorf: 1 h 45 min

In jahrelanger Arbeit wurden 27 MĂ€rchenstationen im MĂ€rchenwald Steiermark abgebildet. MĂ€rchen der GebrĂŒder Grimm und Hans Christian Andersen standen dafĂŒr Pate. Die MĂ€rchenstationen im MĂ€rchenwald Steiermark wurden detailgetreu nachgebaut. "HĂ€nsel und Gretel" im Hexenhaus, "Dornröschen" im Schloss, "Frau Holle", "Schneewittchen und die sieben Zwerge", "Aschenputtel" und viele MĂ€rchen mehr sind im MĂ€rchenwald Steiermark beheimatet.

Wilder Westen: Im Cowboy-Fort geht es heiß her! Kinder mĂŒssen sich vor den Angriffen der Indianer schĂŒtzen und ihre, Freunde aus dem GefĂ€ngnis befreien! Mit coolen Cowboystiefeln wirkt es gleich noch viel authentischer. Echte GoldgrĂ€ber verziehen sich schnellstmöglichst ins GoldgrĂ€ber-Camp: Denn im MĂ€rchenpark Steiermark wird nach echtem Gold geschĂŒrft!

Streichelzoo: Im Streichelzoo im MĂ€rchenwald Steiermark warten viele liebe Tiere auf die Kinder: Eine liebenswerte Eselfamilie, streichelweiche Hasen und verfressene Ziegen freuen sich ĂŒber Besuch von Familien. Ach ĂŒbrigens - auf den Eseln dĂŒrfen Kinder auch reiten!

Kontakt
MĂ€rchenwald Steiermark
8756 St. Georgen ob Judenburg
Tel: +43 (0)3583/2116
www.maerchenwald.at