Home

Sollte Sie ein Hund auf Ihrer Wanderung begleiten, ist zu verhindern, dass dieser der Herde zu nahe kommt oder diese jagen will.

Der Hund erf├╝llt das ÔÇ×SchemaÔÇŁ f├╝r einen potentiellen Feind der Herde, insbesondere der Jungtiere, und wird aus diesen Gr├╝nden viel eher von Muttertieren angegriffen.

 

Ihren Hund sollten Sie nur ableinen, wenn abzusehen ist, dass ein Rind angreifen will. Der Hund ist im Gegensatz zum Menschen schnell genug, um An griffen eines Rindes auszuweichen und kann so die Gefahr von Ihnen abwenden.

 

Sollte es trotz dieser Vorsichtsma├čnahmen zu gef├Ąhrlichen Situationen kommen, so empfiehlt es sich, Ruhe zu bewahren, nicht davon zu laufen und wenn m├Âglich mit einem Wanderstock oder ├Ąhnlichem Drohgeb├Ąrden zu machen.

Auch laute Zurufe k├Ânnen aggressive Rinder zum umkehren bewegen.

 

Bitte lesen Sie diesen Folder aufmerksam durch, um das Verhalten von Weiderindern zu verstehen.

                      Infos dazu unter ......